Nov 19, 2017

Search

03616

Last Name
CRÜSEMANN
First Name
Frank
Title
Alte Testament als Wahrheitsraum des Neuen: Die neue Sicht der christlichen Bibel
Publisher
Gütersloher Verlagshaus
Year
2011
Group
JCR6 GHT1 JCR1
Comments
Contents: Eine Einführung in drei Schritten -- Typen der Zuordnung von Neuem und Altem Testament -- Biblische Theologie?, oder, Wie viel Systematik erlaubt die Schrift? -- Die Anerkennung Israels durch die christlichen Kirchen und die Notwendigkeit eines neuen Ansatzes -- Was bedeutet das Alte für das Neue Testament? -- Was ist das Neue im Neuen Testament? -- Der Gott Israels, die Völker und die Kirche -- "Erfüllung", oder, "Bestätigung" der Schrift? -- "Gibt es keine Auferstehung der Toten, dann ist auch Christus nicht auferstanden" (1 Kor 15,13) : Auferstehung als Schriftauslegung -- "Zur Rechten Gottes": die Erhöhung und Präexistenz des Christus und die Identität des Gottes Israels -- Der Wahrheitsraum der Schrift und das neuentestamentliche "Jetzt" des Heils.
Summary: Eine hartnäckige Behauptung christlicher Theologie ist die von der Überlegenheit des "Neuen Testaments" über das "Alte Testament." Dieses habe für Christen wenig Relevanz. Ihr Glaube gründe allein im Evangelium von Jesus. Frank Crüsemann folgt einer anderen Spur: Weil die Tora und die Propheten für die Verfasser der neutestamentlichen Schriften "die Schriftz" waren, sind sie für den christlichen Glauben unbedingt von Bedeutung. Diesen Ansatz aus dem Neuen Testament selbst zu begründen, ist Ziel dieses Buches. Es erschliesst das Alte Testament als den Wahrheitsraum, von dem das Neue abhängt und der christliche Glaube abhängig bleibt. Nicht ohne Folgen: Für die Ethik des Christentums, die lernen muss, die Tora als Quelle zu begreifen; für die Christologie, die die Toratreue Jesu nicht unterschlagen darf und weithin aus Schriftzitaten besteht, und nicht zuletzt für das Verhältnis von Juden und Christen.

=>« 03615 · Edit Form · 03617 »